HKW-Konferenz: The Publishing Sphere

Am 13. und 14. Juni findet die Konferenz „The Publishing Sphere – Ecosystems of Contemporary Literatures“ im Haus der Kulturen der Welt in Berlin statt. Ich bin auch dabei und werde am Dienstag etwas über Bücher und Bots erzählen.

Die Veranstalter haben sich dafür entschieden, das Programmheft und anderes Konferenzmaterial mit Zitaten und Bildern von Subtitle Buoy zu schmücken, worüber ich mich sehr freue.

Dank an Lionel Ruffel, Annette Gilbert und Franziska Morlok.

Subtitle Buoy in VICE magazine

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar. Der Inhalt wird unten in einer verfügbaren Sprache angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um die aktuelle Sprache zu ändern.

Subtitle Buoy is part of the Library of the Printed Web and mentioned in this month‘ issue of spanish VICE magazine. It was part of the 2/17 issue of the english VICE Magazine, too. Thanks again Paul Soulellis for being part of the collection!

Library of the Printed Web is featured in the 2/17 issue of VICE Magazine! with a generous preview of Printed Web #5,…

Posted by Library of the Printed Web on Sonntag, 5. Februar 2017

Neues Projekt: Sündenbot

Ich habe einen Twitter-Bot programmiert, der sich für Katastrophen zwischen 735 v.Chr. und 2016 entschuldigt. Der Sündenbot:

Ich kann mich nicht für etwas entschuldigen, das ich nicht getan habe. Aber ich kann einen Bot schreiben, der das tut.

Den Social Bots die Schuld an dem Wahlausgang in den USA zu geben, ist ungefähr so, als würde man einen Personenzug dafür verantwortlich machen, dass er Verspätung hat – und nicht die Deutsche Bahn. Trotzdem gibt es jetzt einen Social Bot, der sich für Katastrophen zwischen 735 v.Chr. und 2016 entschuldigt: der Sündenbot.

Mehr Infos hier.

Über „Social Bots“

Ich habe einen Artikel über „Social Bots“ für Krautreporter geschrieben.

Bots haben Trump zum Wahlsieg verholfen, Bots gefährden die Demokratie, Bots sind böse, lese ich überall. Dabei könnten diese Aussagen selbst von einem Bot stammen. Mal ganz von vorn: Was sind Bots überhaupt?

Der Artikel kann mit diesem Link für die nächsten zwei Wochen im Ganzen gelesen werden (danach hinter einer Bezahlschranke; anschließend wird er auf auf 0x0a veröffentlicht).

Update 12.1.2017:
Der Artikel kann jetzt im Ganzen auf 0x0a gelesen werden.

New project: Dictionary of non-notable Artists

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar. Der Inhalt wird unten in einer verfügbaren Sprache angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um die aktuelle Sprache zu ändern.

I collected non-notable artists from Wikipedia’s „Articles for deletion“-pages and made a dictionary with them. Find a short statement and a download link here.

Orderable print version will be available next week, Tuesday.

CONCEPTUAL POETICS DAY in der Akademie der Künste

Am 11 Juni, um 18 Uhr bin ich zusammen mit Hannes Bajohr in der Akademie der Künste Berlin anlässlich des CONCEPTUAL POETICS DAY. Wir werden ein paar Projekte von uns vorstellen und über 0x0a reden. Mehr Informationen hier.

Metamorphosen Release am 29. Januar

Die neue Ausgabe der Literaturzeitschrift Metamorphosen stellt ein Projekt von mir aus und hat mich gebeten anlässlich ihrer Release-Veranstaltung am 29.1. im Ori (Friedelstraße 8, Neukölln) etwas über BAEBEL (und ein paar anderen Projekte) zu erzählen.

Artist Residency: Room & Board, NYC

Mein Aufenthalt bei Room & Board in New York, Brooklyn ist vorbei und mitgebracht habe ich zwei neue Projekte. Zudem hat Julia, meine Gastgeberin, ein Essay über meine Arbeit und meinen Aufenthalt geschrieben (zu finden hier in Englisch, hier auf Deutsch).

  1. BÆBEL ist eine 700 Seiten lange IKEA Bauanleitung, zusammengestellt und aufs Neue durchnummeriert (1190 Schritte). Das Material stammt von IKEA. Das Buch kann hier erworben werden. Weitere Infos siehe: BÆBEL
  2. Über das andere Projekt (Holiday) wurde bereits hier geschrieben. Ich stelle es fertig, sobald ich Zeit finde.

Browser-Erweiterung: Theken Texte

Ich habe eine Erweiterung (Plugin) für den Chrome-Browser geschrieben, die die Untertitel-Scripte der ARD- und ZDF-Mediatheken im Ganzen zur Verfügung stellt und anzeigt. Zum einen als Fließtext, bei dem der Text in Sprecherrollen unterteilt wird. Zum anderen als SubRip- und XML-Untertitelformat (.srt und .xml).

Mit diesem Plugin wird nicht nur das Zitieren von Fernsehinhalten erleichtert. Auch wird der Zugriff auf eine Textressource vereinfacht, die prinzipiell für jeden verfügbar, in der Praxis allerdings schwer ausfindig zu machen ist: Untertitel.

Mehr Infos hier oder auf 0x0a. Download über den Chrome Web Store hier. GitHub Repository hier.

Neues Buch: I Don’t Know

Ein neues Buch von mir erscheint im Frohmann-Verlag am 10. Januar 2015!

Ein Algorithmus durchfährt das Themenuniversum der Onlineenzyklopädie Wikipedia und sammelt dessen Einträge. Ein Text wird generiert, in dem der Sprecher sein Wissen über jeden einzelnen dieser Einträge leugnet.

Lesen kann man es hier.
Kaufen hier.
I Don’t Know @ 0x0a

0x0a.li online

Hannes Bajohr und ich haben ein Textkollektiv gegründet – es heißt 0x0a. 0x0a ist der Hexcode für den Zeilenumbruch. Es ist ein Zeichen, das es im Analogen nicht gibt, nicht gesprochen werden kann und nur als “Steuerzeichen” existiert – und damit ideales Symbol für den Versuch, genuin Digitale Literatur zu produzieren.
0x0a soll ein Workshop, Labor, Schaufenster und eine Anlaufstelle für digitale konzeptuelle Literatur werden und die Diskussion über diese Literaturform in Deutschland anregen. Wir laden ein, mitzudiskutieren und selbst Texte einzureichen, und hoffen, dass wir in Zukunft die Autorenliste erweitern können.

Neues Projekt: ARD BeifallsTrend

Ein Programm lädt die aktuellen Plenarprotokolle des Deutschen Bundestages automatisch herunter und wertet diese aus. Im Fokus der Betrachtung liegen nicht die Inhalte einer Plenarsitzung (Reden), sondern die spontanen Reaktionen der Abgeordneten im Plenarsaal (Beifall, Zurufe).

Klick: beifall.ggor.de

Mehr Info hier.

New book: The Fundamental Questions

New book – a Collaboration with Vicki Bennett aka People Like Us:

Who am I? Where do I come from? What is my purpose in Life and what happens when I die?

For centuries people have tried to come up with answers regarding the fundamental questions of life. Then the internet was invented and these questions have finally been answered – by users.

The book The Fundamental Questions captures them in an inspiring record of epic proportions where every individual verse becomes a mantra of a mind-expanding collective thought. It reminds us, that one single answer is never the answer.

Download the PDF here.
Buy a paperback version here.

New book: On the Road for 17527 Miles

Based on the novel “On the Road” by Jack Kerouac and Google Maps Direction Service.

The exact and approximate spots Kerouac traveled and described are taken from the book and parsed by Google Direction Service API. The result is a huge direction instruction of 55 pages. The chapters match those of the original book. All in all, as Google shows, the journey takes 272.26 hours (for 17,527 miles).

For more details see the project page.