Die Revolution

Die Volksbank verbündet sich mit den Occupy-Protesten, Persil bedient sich der Panther Bewegung, Bionade empfiehlt „Regiere dich selbst“ und Apple schmückt sich mit den Konterfeis von Mahatma Gandhi, John Lennon oder Martin Luther King.
Revolution ist schick. Konzerne geben sich nach außen hin revolutionär und weltverändernd, verteidigen Meinungsfreiheit, die Ideale des Umweltschutzes, appellieren an die Folgen des Klimawandels oder machen auf die Ressourcen-Knappheit unseres Planeten aufmerksam.

Das Buch „Die Revolution“ ist ein Manifest. Auf ca. 60 Seiten konzentriert sich das revolutionärste Potential von Marketing-Kampagnen der letzten Jahre. Der gesamte Text ist der Werbung, bzw. dem PR-Material großer Unternehmen entnommen und collageartig zusammengeführt worden. Ein Quellenverzeichnis am Ende schlüsselt jede einzelne Autorenschaft auf (nach dem Muster Unternehmen, Medium, Agentur [falls vorhanden], Datum).

In Zusammenarbeit mit Grischa Stanjek im sechsten Semester, im Rahmen des Kurses „Narrativ des Widerstandes“ von Prof. Birgit S. Bauer an der HTW Berlin entstanden.